PMU-Salzburg

Paracelsus Medizinische UniversitŠt Salzburg, Privatmedizinische UniversitŠt, Studenten, Salzburg, 20050614 ©Wild & Team-Fotoagentur Bank-AUT: Raika(35094)-Kto.Nr. 94102357 Bank-BRD/International: Sparkasse( 546903)-KtNr.D71050000

Das Institut für Ecomedicine der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg übernimmt im Projekt Trail for Health Nord die Leadpartnerschaft. Neben der Koordinierung des Projektes liegt der Hauptfokus des Leadpartners bei der Planung und Durchführung der klinischen Studie. In einer randomisierten, kontrollierten klinischen Studie sollen die natürlichen Heilressourcen der Regionen Bad Reichenhall (Alpensole), Tennengau (Mineralwasser) und Tegernsee (Jod-Schwefel-Wasser) mit  wissenschaftlichen Methoden analysiert werden. Ziel ist es, die Wirksamkeit der natürlichen Heilressourcen umfassend zu untersuchen und so die Grundlage für evidenzbasierten Gesundheitstourismus zu schaffen.

Institut für Ecomedicine

Das Universitätsinstitut für Ecomedicine wurde im September 2015 gegründet und geht aus dem Labor für Translationale Immunforschung des Instituts für Physiologie und Pathophysiologie der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität hervor. Das Institut für Ecomedicine betreibt anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung an der Schnittstelle von Ökonomie, Ökologie und Medizin und positioniert sich damit als Forschungs- und Innovationsplattform zur Integration von Grundlagenwissenschaft in regionale Wirtschaftsstrukturen.

 

Univ. Doz. Dr. Arnulf Josef Hartl

Lead EU-Interreg Projekt Trail for Health Nord (AB40)

T: +43 662 2420-80530

E: arnulf.hartl@pmu.ac.at

Mag. Renate Weisböck-Erdheim, MBA, MIB

EU Interreg Lead Management 

T: +43 662 2420-80530

E: renate.erdheim@pmu.ac.at